Wir alle kennen sie, die ersten Arbeitstage. Vorfreude mischt sich mit Aufregung, Ungewissheit und der Hoffnung, einen Platz für seine tägliche Berufung zu finden mit liebenswürdigen Kollegen, guten Beziehungen, Respekt und einem achtsamen Miteinander. 
Das erste Gefühl beim Betreten der neuen Arbeitsstätte sowie Begegnungen mit Menschen, mit denen wir uns diesen Ort von nun an Tag für Tag teilen um unsere Tätigkeiten zu verrichten, sind meist unbewusste Wegweiser und Begleiter für das was danach kommt…
An meinem ersten Tag bei John Strelecky & Friends habe ich wieder einmal gemerkt, wie essentiell eine direkte und gute Kommunikation dazu beiträgt, um für die unternehmerische Zukunft und gemeinsame Vision eine vertrauensvolle, solide und gemeinschaftliche Basis zu erschaffen. 
Seit Anfang Juli bin ich, Annika nun Peters rechte Hand bei John Strelecky & Friends und für alle organisatorischen und administrativen Anliegen zuständig. Meine Arbeitsphilosophie oder besser gesagt das, was sich wahrscheinlich jeder von uns an seinem Arbeitsplatz wünscht, habe ich in vielfältiger Weise und mit Begeisterung in den Büchern „Big Five for Life“ und „Das Leben gestalten mit den Big Five for Life“ wiederentdeckt. Die Wertschätzung untereinander, der aufrichtige und klare Umgang miteinander sowie das gegenseitige Vertrauen, sind in meinen Augen unabdingbare Werte, um die Mitarbeiter zu Höchstleistungen zu motivieren und ihnen auch einen Sinn für ihre alltäglichen Handlungen zu geben.
Diesen Spirit spüre ich natürlich auch jetzt und freue mich somit nun umso mehr und in jeder Hinsicht auf die gemeinsame Zusammenarbeit im Team, inspirierende Momente sowie viele herausragende und unvergessliche Museumstage…!