Wie lang oder wie kurz ist ein Leben dazu im Vergleich!

Wenn ich einen Film über die bekannte Menschheitsgeschichte – von den Hochkulturen der Sumerer in Mesopotamien und des alten Ägypten die ca. 4.000 v.Chr. entstanden bis heute – mit einer Drehzeit von 100 Minuten anfertigen würde dann würde das die Zeitspanne von ca. 6.000 Jahren umfassen, wenn jedes Jahr in einer Sekunde, jedes Jahrhundert in 100 Sek. abgehandelt würde. Mein Leben dauert jetzt 63 Jahre, d.h. in einem 100 Minuten Film würde ich eine Zeitspanne von ca. 1 Minute erlebt haben. Das kam mir unheimlich viel vor, und ich habe gleich noch einmal gerechnet. Es blieb dabei: 100 Minuten Film bedeuten 6.000 Sek. Und das ist gleichbedeutend damit, jedem Jahr eine Sekunde zuzuordnen. Mein Leben umfasst dann die Zeitspanne von 63 Sekunden, d.h. ich habe mehr als 1 % der Menschheitsgeschichte miterleben dürfen. Eine Geschichte rasanter Veränderungen.

Big Five for Life heißt für mich, mein Leben gestalten zu können. Weg von existenzieller Not und Müssen hin zu Dürfen und Wünschen.

Betrachte ich nun die Tatsache, dass die Menschheitsgeschichte schon lange vor diesen Hochkulturen begonnen hat, dann erkenne ich noch mehr von dieser Dynamik in der Entwicklung. Vor 12.000 Jahren kam es zu ersten Versuchen der Sesshaftigkeit, Ackerbau und Viehzucht ermöglichten es, Menschen Vorräte anzulegen und Menschen über einen längeren Zeitraum zu versorgen. Sprache und Werkzeuge wurden schon lange vor diesen ersten Siedlungsversuchen entwickelt.

60.000 Jahre Menschheitsgeschichte würden bedeuten, dass ich nur noch 0,1% der Menschheitsgeschichte erlebt hätte. Gefühlt ist das für mich immer noch sehr, sehr viel. Eine Zeitspanne in der sich die geschätzte Weltbevölkerung von einigen Tausend zu vielen Milliarden weiter entwickelte. Not und Müssen hat die Geschichte dieses Planeten geprägt. Heute leben wir in einer Zeit in der viele Menschen die Möglichkeit haben, dieses Dürfen und Wünschen schon zu leben. Tragen wir alle dazu bei, dass dies so bleibt und immer mehr Menschen in die Lage versetzt werden, diesen Traum Wirklichkeit werden zu lassen.