Wer das Buch „The Big Five for Life“ gelesen hat, kennt die Frage: „Ist heute ein guter Museumstag?“ Wer mit dem Begriff „Museumstag“ noch nichts anfangen kann, sollte sich das Video hier auf der Seite ansehen.

…und was hat das mit Mitarbeiterführung zu tun?

Ich bin davon überzeugt, dass glückliche Mitarbeiter bessere Leistungen erbringen. Und wann sind Mitarbeiter gut drauf? Wenn sie Dinge tun, die sie gerne tun und in denen sie einen Sinn sehen.

Also lohnt es sich zu fragen, was ist den Mitarbeitern wichtig. Was macht für sie einen guten Museumstag aus. Und dann sind sie bei den Dingen, die diesen Menschen wichtig in ihrem Leben sind. Wir nennen diese die „Big Five for Life“. Es gibt Beispiele aus meinem Umfeld, wo die Mitarbeiter es geschafft haben, ihre „Big Five for Life“ in ihr Berufsleben zu integrieren:

Ein IT-Fachmann hat privat die Themen „Achtsamkeit“ und „Kommunikation“ für sich entdeckt und vertieft. Er besuchte Seminare und Fortbildungsveranstaltungen. Als sein Arbeitgeber dann zustimmte, dass er entsprechende Workshops im Rahmen der internen Mitarbeiterentwicklung für die Kollegen durchführen darf,  fühlte er sich anerkannt. So motiviert und bindet man Mitarbeiter. Und dann kommen sie mit einem Lächeln morgens zur Arbeit.

Wenn Sie jetzt wissen wollen, wie produktiv Sie selbst sind oder die Mitarbeiter in einer Abteilung oder im ganzen Unternehmen, dann reichen 5 Fragen und Sie haben Klarheit. In einem Artikel für das Wirtschaftsmagazin B2B-Nord habe ich das noch weiter beschrieben